_GFX1602-2_edited.jpg

Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie

Mag.a Elisabeth Strasser

HERZLICH WILLKOMMEN!

Als Klinische Psychologin habe ich mich verpflichtet auf der Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse Unterstützung bei der Bewältigung psychischer, sozialer und körperlicher Beeinträchtigungen und Erkrankungen zu geben. Als Gesundheitspsychologin möchte ich präventiv zur Erhaltung seelischer Gesundheit beitragen, bevor ein gravierender Leidenszustand eintritt.

Mensch seit 1981

Frau Psychologin seit 2011

Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin 

seit 2015 Mutter seit 2019

Yogalehrerin von 2005 - 2013

sexualpädagogische Tätigkeiten von 2004 - 2010 Positive Psychologie  

Natur Musik Schreiben

Humor​

„Es erscheint mir wichtig, dass wir nicht von uns fordern, mit unserem Schmerz allein fertig zu werden. Es ist wohltuend, ihn mit anderen teilen zu dürfen. Aber ich glaube nicht, dass es hilft, sich in ihn hineinzusteigern. Annehmen heißt nicht dramatisieren. Alles, was uns ein Gefühl von Geborgenheit vermittelt, hilft gegen das Dramatisieren...“

LUISE REDDEMANN

Meine Schwerpunkte​

Wirkfaktoren 

Psychologische Behandlung ist vor allem dann hilfreich, wenn Sie sich bei mir gut aufgehoben fühlen. Die Technik oder Intervention kann dann auf fruchtbaren Boden fallen. Manchmal merkt man sofort, dass man miteinander arbeiten möchte, manchmal braucht es etwas mehr Zeit, um das herauszufinden. Wenn es gelingt eine Vertrauensbasis aufzubauen, ist das für den Erfolg einer Behandlung die beste Voraussetzung. Ich arbeite sehr gern mit Methoden aus der Positiven Psychologie.

 

WAS IST POSITIVE PSYCHOLOGIE?

Positive Psychologie hat das Ziel herauszufinden, was das Leben lebenswert und sinnvoll macht. Wenn Menschen ihre Stärken erkennen und auch einsetzen sowie positive Gefühle erleben, können sie nicht nur ihr eigenes Glücksempfinden erhöhen, sondern auch zu einer positiven Gesellschaft beitragen.

DIE POSITIVE PSYCHOLOGIE BESCHÄFTIGT SICH MIT DEN FRAGEN:

Wie kann man Glück definieren und messen?

Wie lässt sich subjektives Wohlbefinden steigern?

Warum sind manche Menschen oder Gruppen glücklicher als andere?

Was sind unterstützende Faktoren für ein gelingendes Leben?

POSITIVE PSYCHOLOGIE IST NICHT...

"Positives Denken" 

Die Theorien, Modelle und Interventionen haben eine wissenschaftliche Basis im Gegensatz zum „Positiven Denken“ im Sinne der amerikanischen Ratgeberliteratur.

Die Positive Psychologie blendet das Negative auch nicht aus, sondern es wird in einen neuen Rahmen gesetzt, um ein gelingendes Leben auch unter widrigen Umständen zu fördern. Außerdem ist der Fokus stark auf die Ressourcen gerichtet. (nach Blickhan D. 2018)

 

„Die meisten unterhaltsamen Aktivitäten sind nicht selbstverständlich. Sie fordern eine Anstrengung, die man zunächst nicht machen will. Sobald die Interaktion jedoch ein Feedback zu den Fähigkeiten der Person liefert, wird sie in der Regel von sich aus belohnend.“

MIHÁLY CSÍKSENTMIHÁLYI

KONTAKT

Für Einzelsetting:

Renngasse 3, 2500 Baden

Für Gruppensetting:

Badenerstraße 48, 2511 Pfaffstätten

kontakt@positive-psychologie-baden.com

+43 650 430 74 82

  • Schwarzes Facebook-Symbol
  • Schwarzes Twitter-Symbol
  • Schwarzes Instagram-Symbol
  • Schwarzes YouTube-Symbol

© 2020 Mag.a Elisabeth Strasser